FAQ: Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Mitgliedschaft

Wer kann Mitglied werden?
Alle Personen, die Interesse an einem Automobilclub mit umfassenden Leistungen zu günstigen Preisen haben.
Wie kann ich Mitglied werden?
Sie können entweder sofort online unter Mitglied werden Ihren Mitgliedsantrag ausfüllen und abschicken. Oder Sie laden das Antragsformular als pdf herunter, füllen es aus und senden es uns per Post oder Fax zu. Außerdem dürfen Sie uns auch gerne anrufen. Unter 0561/70 99 40 beantworten wir Ihnen montags bis freitags zwischen 8 und 16 Uhr alle Fragen zur Mitgliedschaft im BAVC.
Wie lange ist die Mindestdauer der Mitgliedschaft?
Die Mindestlaufzeit der Mitgliedschaft beträgt ein Jahr. Sie verlängert sich automatisch, wenn sie nicht spätestens drei Monate vor Ende der Laufzeit schriftlich gekündigt wird.
Wie wird der Mitgliedsbeitrag gezahlt?
Der Mitgliedsbeitrag wird jährlich am Tag des Beginns der Mitgliedschaft von dem uns genannten Konto abgebucht.
Wie kann ich meine Mitgliedschaft kündigen?
Eine Kündigung der Mitgliedschaft ist erstmals zum Ende des ersten vollen Kalenderjahres und des Versicherungsschutzes möglich. Die schriftliche Kündigung muss spätestens 3 Monate vor der Fälligkeit mitgeteilt werden. Maßgebend ist der Eingang beim BAVC.
Welche Mitgliedschaften gibt es beim BAVC?
Der BAVC bietet drei Leistungspakete für die Mitgliedschaft an:

  • Mobilschutz BASIS (Europaweite Pannenhilfe ohne Kostenlimit)
  • Mobilschutz EURO (Europaweite Pannenhilfe ohne Kostenlimit + europaweiter Personenschutz)
  • Mobilschutz WELT (Europaweite Pannenhilfe ohne Kostenlimit + weltweiter Personenschutz)
Damit jeder nur für so viel Mobilschutz bezahlt wie er braucht, ist jedes dieser Leistungspakete in vier Tarifen verfügbar.
  • Mobilschutz BASIS: Einzel / Partner / Junior / Fahranfänger
  • Mobilschutz EURO und Mobilschutz WELT: Einzel / Familie / Junior / Junge Familie
Eine Übersicht zu allen drei Leistungspaketen finden Sie unter Pakete.
Welche Mitgliedschaft am besten zu Ihnen und Ihrem Leben passt, erfahren Sie unter Tarife.

Übrigens: Fahranfänger, die sich noch in der Probezeit befinden, können den Mobilschutz BASIS ein Jahr lang kostenlos nutzen - ohne weitere Verpflichtung.
Kann ich jederzeit auf einen anderen Mobilschutz (BASIS, EURO, WELT) umsteigen oder vom Einzeltarif auf den Familientarif umstellen?
Ja. Eine Erweiterung ist jederzeit möglich. Ggf. werden die Beiträge entsprechend angepasst. Ein Wechsel in eine niedrigere Mitgliedschaft ist zur nächsten Fälligkeit möglich.
Wer ist im Familientarif mit abgesichert?
Im Familientarif ist der Schutz auf die Familienmitglieder und deren Fahrzeuge erweitert. Zur Familie gehören dabei der Ehegatte, Kinder bis zur Vollendung des 23. Lebensjahres, auch wenn sie nicht im gemeinsamen Haushalt mit dem Mitglied leben, sowie Kinder bis zum vollendeten 27. Lebensjahr, solange sie noch in der ersten Ausbildung sind und im gemeinsamen Haushalt leben. Anstelle des Ehegatten ist der nichteheliche Lebenspartner mitgeschützt, wenn dieser in einem gemeinsamen Haushalt mit dem Mitglied lebt. Auf gemeinsamen Reisen mit dem Mitglied ist im Familientarif der personenbezogene Versicherungsschutz erweitert auf Lebenspartner ohne gemeinsamen Haushalt, Schwager, Schwägerin Geschwister, Eltern, Großeltern, Schwiegereltern (insgesamt bis zu 6 Personen) sowie Stiefkinder, Enkelkinder und Schwiegerkinder.
Ich habe gerade meinen Führerschein gemacht – gibt es für mich eine Vergünstigung?
Wer gerade seinen Führerschein gemacht hat und sich noch in der Führerscheinprobezeit befindet, kann den Mobilschutz BASIS für ein Jahr kostenlos ohne Leistungseinschränkungen testen. Diese Testmitgliedschaft verlängert sich nicht automatisch. Wir setzen uns rechtzeitig mit Ihnen in Verbindung und fragen, ob Sie die Mitgliedschaft weiterführen möchten.
Muss ein Fahrzeugwechsel mitgeteilt werden?
Nein, denn die Mitgliedschaft ist personenbezogen und gilt ,egal mit welchem Fahrzeug Sie unterwegs sind – einschließlich Mietwagen.
Wie melde ich mich im Mitglieder Login an?
Mitgliedsnummer: 6-stellige Mitgliedsnummer
(Mitglieder Mobilschutz: 6-stellige Mitgliedsnummer nach dem Bindestrich)
Nachname: Nachname
(wie auf Mitgliedskarte angegeben)

Beispiel:
Mitgliedsnummer: 123456
Nachname: Mustermann
Wie kann ich Adressänderungen oder Änderungen meiner Bankverbindung angeben?
Sie können die Änderungen jederzeit schriftlich einreichen oder Sie nutzen einfach unser Formular (→ Daten aktualisieren) im Mitgliederbereich der BAVC-Website.

Personenschutz auf Reisen

Was geschieht, wenn ich auf Reisen erkranke?
Wenn medizinisch sinnvoll und ärztlich angeordnet, organisiert der BAVC den Krankenrücktransport und übernimmt sämtliche Kosten (bei Rücktransport innerhalb Deutschlands bis zu 2.500 €). Ist statt des Krankenrücktransports ein Krankenhausaufenthalt vor Ort notwendig, stellt der BAVC den Kontakt zum Hausarzt her und benachrichtigt Ihre Angehörigen. Sollte Ihr Krankenhausaufenthalt länger als 5 Tage dauern, übernimmt der BAVC die Kosten für den Besuch durch Ihre Angehörigen. Diese Leistungen sind Bestandteil des Mobilschutzes EURO und WELT und gelten entsprechend europa- bzw. weltweit.
Hilft mir der BAVC auch, einen Arzt zu finden, wenn ich auf Reisen bin?
Ja. Der BAVC informiert Sie über die medizinische Versorgung vor Ort und nennt Ihnen, sofern möglich, einen deutsch oder englisch sprechenden Arzt.
Gelten die Leistungen im Krankheitsfall auf Reisen auch auf Reisen ohne Auto?
Ja. Alle personenbezogenen Leistungen gelten für das Mitglied auf Reisen unabhängig vom gewählten Verkehrsmittel.
Kümmert sich der BAVC auch um die Rückholung von Kindern?
Ja. Für Kinder unter 18 Jahren übernimmt der BAVC die Kosten für Rückfahrt mit einer Begleitperson per Bahn 2. Klasse einschl. Zuschlägen sowie Taxikosten bis 25 €. Für Kinder, die aufgrund einer Behinderung auf ständige Betreuung angewiesen sind, gilt keine Altersbegrenzung.
Welche Leistungen umfasst das Suchen, Retten und Bergen?
Für das Suchen, Retten und Bergen von Personen nach einem Unfall übernimmt der BAVC bis zu 5.000 € an Kosten.
Was geschieht, wenn ich meine Reise abbrechen muss?
Sollte Ihnen, Ihrer Reisebegleitung oder nicht mitreisenden Angehörigen während Ihrer Reise etwas zustoßen (schwere Erkrankung/Unfall oder Tod), organisiert der BAVC die außerplanmäßige Rückreise und übernimmt die Mehrkosten.
Wie hilft der BAVC, wenn ein Familienmitglied oder das Mitglied selbst während einer Reise verstirbt?
Der BAVC organisiert die Bestattung im Ausland oder die Überführung (auch im Inland) zum Bestattungsort und übernimmt auch die Kosten dafür.
Kann ich auf den BAVC zählen, wenn ich auf Reisen meinen Pass oder mein Geld/meine Kreditkarte verliere?
Ja. Der BAVC hilft Ihnen dabei, Ersatzdokumente zu beschaffen. Sollte Ihnen Ihre Geld/Ihre Kreditkarte abhanden gekommen sein, so stellen wir einen Kontakt zu Ihrer Hausbank her, helfen, falls erforderlich bei der Sperrung von Kredit- und EC-Karten und stellen Ihnen bis zu 1.500 € als kurzfristiges Darlehen zur Verfügung.
Kann ich auf den BAVC zählen, wenn ich auf Reisen meine Medikamente verliere?
Ja. Wenn Sie auf Reisen ärztlich verordnete Medikamente verlieren, kümmert sich der BAVC in Abstimmung mit Ihrem Hausarzt um die Beschaffung und den Versand von Ersatzpräparaten.
Kann ich auf den BAVC zählen, wenn ich auf Reisen mit dem Gesetz in Konflikt gerate?
Ja. Der BAVC hilft, einen Anwalt oder Dolmetscher zu beschaffen. Für Gerichtskosten zahlen wir Ihnen einen Kostenvorschuss von bis zu 3.000 €. Sollte die Hinterlegung einer Strafkaution notwendig sein, erhöht sich dieser Vorschuss zusätzlich um bis zu 13.000 €.
Hilft mir der BAVC auch bei Umbuchungen und Verspätungen?
Ja. Sollten Sie das gebuchte Verkehrsmittel verpassen oder selbiges sich verspäten oder ausfallen, dann hilft Ihnen der BAVC bei der Umbuchung und informiert auf Wunsch auch Dritte über den geänderten Reiseverlauf.

Reise-Notfallservice

Welche Leistungen gehören zum Reise-Notfallservice?
Der Reise-Notfallservice ist Bestandteil aller Mobilschutzpakete (BASIS, EURO, WELT). Er umfasst die Organisation von Kinderbetreuung, Haushüterservice, Handwerkerservice, Haustierrückholung/-versorgung sowie Ersatzbrillenbeschaffung/-versand.
Wann kann ich die Kinderbetreuung in Anspruch nehmen?
Wenn Sie als Mitglied während einer Reise einen Unfall haben oder erkranken und Ihre zuhause gebliebenen minderjährigen Kinder ohne Betreuung sind, organisieren wir deren Betreuung. Die Kosten und die Haftung für die Betreuungsleitung werden dabei nicht übernommen.
Wann kann ich den Haushüterservice in Anspruch nehmen?
Wenn die vom Mitglied beauftragte Person, die das Haus oder die Wohnung am ständigen Wohnsitz des Mitglieds während dessen Abwesenheit betreuen soll, ihren Dienst unerwartet nicht antreten oder fortsetzen kann, vermitteln wir auf Anfrage einen uns bekannten Haushüter. Die Kosten und die Haftung für den Haushüter werden dabei nicht übernommen.
Wann kann ich den Handwerkerservice in Anspruch nehmen?
Wenn Sie als Mitglied auf Reisen sind und in dieser Zeit Ihr Haus oder Ihre Wohnung an Ihrem ständigen Wohnsitz im Inland durch unvorhergesehene Ereignisse (z. B. Brand, Wasser, Einbruch, Vandalismus) erheblich beschädigt wird, vermitteln wir auf Anfrage uns bekannte Handwerkerfirmen oder Dienstleistungsunternehmen für Soforthilfemaßnahmen. Die Kosten und die Haftung für die Leistungen dieser Firmen werden dabei nicht übernommen.
Wann kann ich die Haustierrückholung in Anspruch nehmen?
Wenn Sie als Mitglied auf einer Reise infolge von Krankheit, Unfall oder Tod den mitgeführten Hund oder die Katze nicht versorgen, organisieren wir den Heimtransport und tragen hierfür die Kosten, sofern keine weiteren Mitreisenden zur Verfügung stehen. Darüber hinaus organisieren wir, falls das Tier nach dem Transport nicht weiterversorgt werden kann, dessen Unterbringung und Versorgung, sofern dies nicht Ihre Verwandten oder Ihnen nahestehende Personen übernehmen können.
Wann kann ich den Brillenversand in Anspruch nehmen?
Wenn Sie als Mitglied auf einer Reise im Ausland Ihre Brille oder Kontaktlinsen verlieren, sorgen wir für die Beschaffung und die Zusendung einer Ersatzbrille bzw. Ersatzkontaktlinsen und übernehmen die hierdurch entstehenden Versandkosten. Die Kosten der Ersatzbrille oder der Ersatzkontaktlinsen werden dabei nicht übernommen.

BAVC-Mitglieder-Beihilfen und -Zuschüsse

Wie viel Beihilfe zahlt der BAVC bei Wildschaden/Tierkollision?
Für die Reparatur bei Fahrzeugschaden durch Tierkollision zahlt der BAVC pro Jahr einmalig bis zu 300 € (soweit der Schaden nicht durch eine Versicherung ausgeglichen wird). Alternativ zahlt der BAVC für Schäden durch nachgewiesenen Marderbiss pro Jahr einmalig bis zu 300 € für Material- und Lohnkosten (soweit der Schaden nicht durch eine Versicherung ausgeglichen wird).
Wie viel Beihilfe zahlt der BAVC bei Motorschaden?
Der BAVC zahlt eine jährliche Beihilfe von bis zu 154 € für einen Austausch- oder Teilemotor ab einem Rechnungsbetrag von 500 €. Die Beihilfe kann nicht gezahlt werden bei Schäden an der Lichtmaschine oder am Getriebe.
Wie viel Beihilfe zahlt der BAVC bei Glasbruchschaden?
Bis zu 60 € pro Jahr (ausgenommen sind Glühlampen und Totalschaden).
Wie viel Beihilfe zahlt der BAVC bei Unfallhilfeschaden?
Bis zu 500 € für Sachschäden in Folge von Bergung oder Transport Verkehrsunfallverletzter.
Wie viel Beihilfe zahlt der BAVC bei Fahrzeugschäden/Unfallfluchtschaden?
Bis zu 300 € für Schäden durch gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr durch Unbekannt.
Wie viel Beihilfe zahlt der BAVC für Rechtsberatung/Kfz-Sachverständigen?
Für eine erste anwaltliche Beratung: pro Jahr einmalig bis zu 100 €.
Alternativ :
Für einen Kfz-Sachverständigen: pro Jahr einmalig bis zu 100 € (nicht für Kfz-Gutachten nach Unfall)
Beteiligt sich der BAVC an den Kosten für Fahrsicherheitstrainings?
Ja. Der BAVC zahlt 30 € Zuschuss für vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) anerkannte Kurse. Senioren, die bei einem Fahrlehrer ihrer Wahl ihre Fahrtüchtigkeit überprüfen lassen, erhalten ebenfalls diesen Zuschuss.
Beteiligt sich der BAVC auch an den Kosten für Erste-Hilfe-Kurse?
Ja. Der BAVC zahlt einen Zuschuss von 15 €.
Bekomme ich beim BAVC auch das Camping Carnet International?
Ja. Für BAVC-Mitglieder kostet die Einjahreskarte nur 6 €.

BAVC-Mitglieder-Services

Welche kostenlosen Mitglieder-Services bietet der BAVC?
Der BAVC bietet seinen Mitglieder kostenlose Tourenplanung und Kfz-Bewertung und das Prüfen von Werkstattrechnungen.
Welche Leistungen umfasst die kostenlose Tourenplanung?
Als BAVC-Mitglied können Sie sich mehrmals pro Jahr kostenlos Tourenplanungen für ganz Europa ausarbeiten lassen. Den fertigen Plan erhalten Sie dann per Post, inklusive Kartenmaterial und allgemeinen Länderinformationen. Sie zahlen lediglich das Porto für die Zusendung.
Welche Leistungen umfasst die kostenlose Kfz-Bewertung?
Als BAVC-Mitglied erhalten Sie Informationen über die aktuellen Neu- und Gebrauchtwagen bei Fahrzeugkauf und -verkauf. Außerdem prüft der BAVC für Sie Ihre Werkstattrechnungen.

Erweiterte Leistungen für Menschen mit Handicap

Erhalte ich als Schwerbehinderter einen Rabatt auf den Mitgliedsbeitrag?
Der BAVC bietet für Menschen mit Behinderung erweiterte Leistungen im Pannenfall zum jeweiligen Beitrag der gewählten Mitgliedschaftsart.
Welche zusätzlichen Leistungen bietet der BAVC seinen Mitgliedern mit Behinderung?
Mitgliedern mit Handicap bietet der BAVC zusätzliche Pannenhilfe, Beratungsleistungen und Vergünstigungen an:
  • Deutschlandweite Pannenhilfe für umgerüstete Fahrzeuge
  • Deutschlandweite Pannenhilfe für Elektrorollstühle und Scooter
  • Erhöhter Zuschuss für Kurzfahrten nach Fahrzeugausfall
  • Zusätzliche Beratungsleistungen
Welche Leistungen umfasst die deutschlandweite Pannenhilfe für umgerüstete Fahrzeuge?
Bei einer Panne mit einem umgerüsteten Fahrzeug sorgt der BAVC deutschlandweit für den Transport zur zuständigen Umrüstwerkstatt oder zu nächstgelegenen Spezialwerkstatt und übernimmt hierfür bis zu 500 € der Kosten für den Fahrzeugtransport. (Voraussetzung: Das umgerüstete Fahrzeug kann nicht am Pannenort wieder fahrbereit gemacht werden und muss aufgrund seiner besonderen Umrüstungen in einer auf diese Anforderungen spezialisierten Werkstatt repariert werden.) Für Kurzfahrten nach Fahrzeugausfall zahlt der BAVC einen erhöhten Zuschuss von 100 € statt 50 €.
Welche Leistungen umfasst die deutschlandweite Pannenhilfe für Elektrorollstühle und Scooter?
Kann das Fahrzeug am Pannenort nicht wieder fahrbereit gemacht werden, sorgt der BAVC für den Transport des Fahrzeugs an den Wohnort oder den derzeitigen Aufenthaltsort des Mitglieds. Alternativ und auf Wunsch des Mitglieds wird das Fahrzeug in ein vom Mitglied genanntes Sanitätshaus gebracht. Dafür werden Kosten bis zu 500 € erstattet. Für Kurzfahrten nach Fahrzeugausfall zahlt der BAVC einen erhöhten Zuschuss von 100 € statt 50 €.
Welche zusätzlichen Beratungsleistungen erhalte ich als Mitglied mit Handicap?
Der BAVC übernimmt die Kosten für eine umfassende telefonische Beratung durch BAVC-nahe Spezialisten zu folgenden Themen:
  • Erlangung eines kraftfahrtechnischen Gutachtens inkl. Zuschuss zu den ggf. damit verbundenen Kosten
  • Bedarfsgerechte Umrüstung des Fahrzeuges und Hilfestellung bei der Inanspruchnahme entsprechender Zuschüsse
  • Fahrschulen mit Spezialfahrzeugen
Darüber hinaus stellt der BAVC schriftliche Informationen kostenlos zur Verfügung.
Wer kann die zusätzlichen Handicap-Leistungen in Anspruch nehmen?
  • Sie als Mitglied, wenn Sie auf Grund einer Behinderung ein speziell umgerüstetes Fahrzeug, einen Elektrorollstuhl oder einen Scooter nutzen. Ausgenommen sind gewerbliche Transporte.
  • Ihre Angehörigen, wenn Sie als Mitglied auf ein umgerüstetes Fahrzeug angewiesen sind, weil Ihr/Ihre Lebenspartner/in oder Ihr Kind behindert ist.

Versicherte Personen

Wer ist im Familientarif Mobilschutz EURO / WELT mitversichert?
Beim Mobilschutz im Familientarif gelten die Leistungen auch für Ehegatten und für Kinder bis zum vollendeten 23. Lebensjahr, auch wenn sie im eigenen Haushalt leben. Kinder bis zum vollendendeten 27. Lebensjahr sind mitversichert, solange sie noch in der ersten Ausbildung sind und im gemeinsamen Haushalt leben. Anstelle des Ehegatten ist der nichteheliche Lebenspartner mitgeschützt, wenn Sie mit ihm in häuslicher Gemeinschaft leben. Der BAVC-Mobilschutz Familie schützt Sie und Ihre Familie unabhängig davon, ob Sie gemeinsam oder getrennt reisen.
Kann ich die BAVC-Mitgliedschaft meiner Eltern nutzen?
Ja, vorausgesetzt Ihre Eltern haben eine Mitgliedschaft im Familientarif abgesichert. Die Familientarife gelten auch für Kinder bis zum vollendeten 23. Lebensjahr, egal, ob sie im selben oder im eigenen Haushalt leben. Kinder bis zum vollendendeten 27. Lebensjahr sind durch den Mobilschutz-Familientarif geschützt, solange sie noch in der ersten Ausbildung sind und im gemeinsamen Haushalt leben.
Ist mein Partner/meine Partnerin im Mobilschutz mitversichert?
Im Partnertarif Mobilschutz BASIS sowie in den Tarifen Familie und Junge Familie ist auch der/die Ehe- bzw. Lebenspartner/in mitversichert.
Können auch meine Kinder meine BAVC-Mitgliedschaft nutzen?
Ja. Wenn Sie für Ihre Mitgliedschaft den Familientarif gewählt haben, können auch Ihre Kinder den Mobilschutz nutzen. Sogar auf getrennten Reisen. Und zwar bis zum vollendeten 23. Lebensjahr, egal, ob sie im selben oder im eigenen Haushalt leben. Kinder bis zum vollendendeten 27. Lebensjahr sind durch den Mobilschutz-Familientarif geschützt, solange sie noch in der ersten Ausbildung sind und im gemeinsamen Haushalt leben.

Versicherte Fahrzeuge

Welche Fahrzeuge sind im Mobilschutz BASIS geschützt?
Alle Fahrzeuge, die vom Mitglied persönlich gefahren werden.
  • zulassungspflichtige Krafträder
  • Trikes und Quads
  • Personenkraftwagen
  • Wohnmobile bis 4 t zulässiges Gesamtgewicht
  • sowie ein mitgeführter Wohnwagen, Transport- oder Bootsanhänger
  • ElektroRollstuhl/Scooter gemäß der erweiterten Leistungen für Menschen mit Behinderung
Das Fahrzeug muss auf Sie zugelassen, in Ihrem Eigentum befindlich oder von Ihnen als BAVC-Mitglied, zum Zeitpunkt des Schadens geführt (auch bei Mietwagen) worden sein. Es muss eine gültige Fahrerlaubnis vorliegen, wenn das Fahrzeug wegen einer Panne oder eines Unfalles auf einer öffentlichen Straße liegen geblieben ist.
Welche Fahrzeuge sind im Mobilschutz EURO/WELT geschützt?
Alle Fahrzeuge, die vom Mitglied persönlich oder von einer der im Rahmen des Partner- oder Familientarifs berechtigten Personen gefahren werden.
  • zulassungspflichtige Krafträder
  • Trikes und Quads
  • Personenkraftwagen (einschließlich Mietwagen)
  • Wohnmobile bis 4 t zulässiges Gesamtgewicht
    sowie ein mitgeführter Wohnwagen, Transport- oder Bootsanhänger
  • ElektroRollstuhl/Scooter gemäß der erweiterten Leistungen für Menschen mit Behinderung
Es muss eine gültige Fahrerlaubnis vorliegen, wenn das Fahrzeug wegen einer Panne oder eines Unfalles auf einer öffentlichen Straße liegen geblieben ist.
Ist auch mein Fahrrad geschützt?
Im Mobilschutz EURO und WELT ist auch ein auf Reisen benutztes und notwendiges Fahrrad/Pedelec geschützt. Hier übernehmen wir bis zu 75 € der Reparaturkosten. Bei Reiseabbruch nach Diebstahl und erstatten wir bis zu 250 € für Reisemehrkosten.

Allgemeine Fragen zu den Leistungen

Welche Leistungen enthält der Mobilschutz EURO/WELT zusätzlich zum Mobilschutz BASIS?
Neben den Leistungen der BASIS-Mitgliedschaft erhalten Sie zusätzliche Mobilschutz-Leistungen bei Panne, Unfall oder Diebstahl ab einer Entfernung von 50 km Luftlinie vom Wohnort wie zum Beispiel Kostenübernahme für die Weiter- oder Rückfahrt oder Übernachtungskosten. Einen Mietwagen erhalten Sie auch unabhängig von einer Mindestentfernung. Darüber hinaus umfasst die erweiterte europaweite Pannenhilfe im Mobilschutz EURO/WELT eine Kfz-Unfallversicherung. Die zusätzlichen personenbezogenen Leistungen wie z.B. Krankenrücktransport, Überführung- und Bestattungskosten und Arzneimittelversand gelten europa- bzw. weltweit.
Welche Vorteile hat die Mitgliedschaft im Vergleich zur Kfz-Versicherung mit Schutzbrief und zur Mobilitätsgarantie?
Die europaweite Pannenhilfe gilt für alle Fahrzeuge (nicht kennzeichenbezogen) also auch für Mietwagen. Anders als viele Schutzbriefe bietet sie volle Kostenübernahme. Im Vergleich zur Mobilitätsgarantie sind Sie unabhängig und können bei einer Panne die Werkstatt selbst wählen. Bei Pannen außerhalb Europas erhalten Sie 200 € Pannenhilfekostenzuschuss. Ein weiteres Argument sind die Reise-Notfallservices mit Leistungen wie z.B. Kinderbetreuung, Haushüter-Ersatzbeschaffung, Handwerkerservice und Haustierrückholung. Darüber hinaus gewährt der BAVC finanzielle Beihilfen z.B. bei Tierkollision, Marderbiss, Glasbruch- und Unfallhilfeschaden oder auch für eine anwaltliche Erstberatung.
Bietet der BAVC auch eigene Versicherungen an?
Nein, aber über Makler, mit denen wir zusammenarbeiten, können wir unseren Mitgliedern Angebote für kostengünstige Versicherungen bieten. Eine spezielle Auslandsreisekrankenversicherung räumt unseren Mitgliedern besonders günstige Konditionen ein.
Gibt es eine BAVC-App?
Derzeit (noch) nicht. Die Mitgliederbetreuung und die Pannenhilfe laufen bisher sehr erfolgreich und zuverlässig auch ohne eigene App, wie das Mitglieder-Feedback zeigt. Dennoch zieht auch der BAVC eine eigene App in Erwägung.

Übrigens: Der Standort lässt sich im Pannenfall per Smartphone auch so übermitteln:
Einfach in Karten-App, z.B. Google Maps, den eigenen Standort anzeigen lassen, antippen, „teilen“ wählen und per SMS an die Notrufzentrale senden.

Europaweite Pannenhilfe - allgemeine Fragen

Wer kommt, wenn ich eine Panne habe?
Für den BAVC sind die Silbernen Engel der Assistance Partner im Einsatz. Sie verfügen über eine Flotte von über 1.900 Pannenhilfefahrzeugen allein in Deutschland. Die silbernen Fahrzeuge mit rotem Schriftzug haben moderne Diagnosetechnik an Bord. Die Flotte ist rund um die Uhr im Einsatz und in der Regel binnen 30 Minuten zur Stelle. Sämtliche Einsätze werden über die Notrufzentrale organisiert, rund um die Uhr, sieben Tage die Woche. Bei 61 % der Panneneinsätze kann der Fehler direkt vor Ort behoben werden. In Mitgliederbefragungen erhält die Pannenhilfe des BAVC Bestnoten.
Wie hoch ist die Kostenübernahme im Pannenfall?
Unbegrenzt. Im Falle einer Panne übernimmt der BAVC sämtliche Kosten für Pannen- und Unfallhilfe am Schadenort und - sollte das Fahrzeug am Schadenort nicht wieder fahrbereit gemacht werden können - für das Abschleppen in die nächstgelegene geeignete Werkstatt. Auch für das Bergen eines Fahrzeuges werden alle Kosten übernommen. Diese Leistungen sind nicht kennzeichenbezogen und gelten auch für Mietwagen sowie zulassungspflichtige Krafträder, Trikes und Quads.
Kann ich bei einer Panne auch selbst eine Werkstatt mit der Pannenhilfe beauftragen?
Ja. Für selbstorganisierte Pannenhilfe innerhalb Europas zahlt der BAVC einen Kostenzuschuss von bis zu 300 €.
Wird das Fahrzeug auch in eine Wunschwerkstatt abgeschleppt?
Generell übernehmen wir das Abschleppen bis zu der dem Schadenort nächstgelegenen, geeigneten Werkstatt oder zu einem gewünschten, in gleicher Entfernung gelegenen Ort.
Wer hat Anspruch auf Pannenhilfe?
Als BAVC-Mitglied haben Sie persönlich Anspruch auf Pannen- und Unfallhilfe. Bei Nutzung eines auf Sie zugelassenen Fahrzeuges besteht ein Anspruch auf diese Leistung auch für einen berechtigten Fahrer. Im Familientarif ist der Schutz auf die Familienmitglieder und deren Fahrzeuge erweitert. Zur Familie gehören dabei der Ehegatte, Kinder bis zur Vollendung des 23. Lebensjahres, auch wenn sie nicht im gemeinsamen Haushalt mit dem Mitglied leben, sowie Kinder bis zum vollendeten 27. Lebensjahr, solange sie noch in der ersten Ausbildung sind und im gemeinsamen Haushalt leben. Anstelle des Ehegatten ist der nichteheliche Lebenspartner mitgeschützt, wenn dieser in einem gemeinsamen Haushalt mit dem Mitglied lebt.
Für welche Fahrzeuge gilt die europaweite Pannenhilfe?
Geschützte Fahrzeuge sind:
  • zulassungspflichtige Krafträder
  • Trikes und Quads
  • Personenkraftwagen
  • Wohnmobile bis 4 t zulässiges Gesamtgewicht
    sowie ein mitgeführter Wohnwagen, Transport- oder Bootsanhänger
  • Elektro‑Rollstuhl/Scooter gemäß der erweiterten Leistungen für Menschen mit Behinderung

Die Leistungen sind nicht kennzeichenbezogen und gelten somit auch für von Ihnen genutzte Mietwagen.
Gilt die Pannenhilfe auch für ältere Fahrzeuge?
Ja, unsere Pannenhilfe gilt für Sie als Mitglied und mit allen Fahrzeugen, mit denen Sie unterwegs sind, unabhängig vom Fahrzeugalter.
Kann ich auch die Notrufsäulen an der Autobahn nutzen?
Ja, bitte weisen Sie sich dort als BAVC-Mitglied aus und nennen Sie Ihre Mitgliedsnummer.
Wie schnell ist die Pannenhilfe vor Ort?
Die Flotte ist rund um die Uhr im Einsatz und in der Regel binnen 30 Minuten zur Stelle. Sämtliche Einsätze werden über die Notrufzentrale organisiert. Bei 61 % der Panneneinsätze kann der Fehler direkt vor Ort behoben werden. In Mitgliederbefragungen erhält die Pannenhilfe des BAVC Bestnoten.
Welche Länder umfasst die europaweite Pannenhilfe?
Unsere europaweite Pannenhilfe gilt für folgende Länder: Albanien, Andorra, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kasachstan, Kosovo, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Moldawien, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, Ukraine, Ungarn, Vatikanstadt, Weißrussland sowie den außereuropäischen Anliegerstaaten des Mittelmeeres (Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen, Ägypten, Israel, Libanon, Syrien).
Hilft mir der BAVC auch bei Pannen außerhalb Europas?
Ja. Bei Pannen außerhalb Europas zahlen wir einen Pannenhilfekostenzuschuss von 200 €. Dieser Zuschuss ist Bestandteil aller drei Leistungspakete: Mobilschutz BASIS, EURO und WELT.

Europaweite Pannenhilfe - Leistungen

Erhalte ich auch Pannenhilfe, wenn mein Auto/Motorrad vor der eigenen Garage streikt?
Ja. Auch in diesem Fall erstatten wir alle Kosten für Pannen-/Unfallhilfe. Inhaber des Mobilschutz EURO oder WELT erhalten auch bei einer Panne am Wohnort einen Mietwagen, wenn die Reparatur nicht am nächsten Tag erfolgen kann.
Erhalte ich auch einen Mietwagen, wenn die Panne am Wohnort geschieht?
Inhaber des Mobilschutz EURO oder WELT erhalten auch bei einer Panne am Wohnort einen Mietwagen, wenn die Reparatur nicht am nächsten Tag erfolgen kann.
Welche Kosten und Leistungen umfasst die europaweite Pannenhilfe?
Für Pannen- und Unfallhilfe sowie Abschleppen eines Fahrzeuges zur nächstgelegenen geeigneten Werkstatt übernehmen wir alle Kosten mehrmals im Jahr. Ist das Fahrzeug von der Straße abgekommen, übernehmen wir alle Kosten für das Bergen. Diese Leistungen sind nicht kennzeichenbezogen und gelten auch für selbst angemietete Mietwagen. Die Kostenübernahme gilt für:
  • An‑ und Abfahrt der Servicefahrzeuge
  • Abschleppen bis zu der dem Schadenort nächstgelegenen, geeigneten Werkstatt oder zu einem gewünschten, in gleicher Entfernung gelegenen Ort.
  • Wiederherstellung der Fahrbereitschaft am Schadenort (inklusive Kleinmaterial wie Zündkerzen etc.)
  • Beschaffung eines Ersatzschlüssels bis zu 120 € pro Panne
  • öffentliche Verkehrsmittel und Taxen bis insgesamt 50 € pro Panne
  • Notwendige Sicherungs- und Einstellgebühren sowie für eventuellen separaten Transport von Gepäck und Ladung (Ausnahme: Tiere oder gewerblich beförderte Waren), wenn ein Transport zusammen mit dem Fahrzeug nicht möglich ist

Bei Pannen außerhalb Europas zahlen wir einen Pannenhilfekostenzuschuss von 200 €.
Übernimmt der BAVC im Pannenfall auch Übernachtungs-/Fahrtkosten?
Ja. Im Mobilschutz EURO und WELT sind erweiterte Pannenhilfe-Leistungen enthalten, die europaweit gelten, sofern das Fahrzeug weder am Schadentag noch am darauffolgenden Tag wieder fahrbereit gemacht werden kann. So können Sie sich nach Fahrzeugausfall oder -diebstahl entweder bis zu 3 Übernachtungen à 85 € je Übernachtung und Person erstatten lassen oder die Kosten für die Weiter- oder Rückfahrt (Bahnfahrt 1. Klasse oder für einen Linienflug Economy-Klasse). Diese Leistungen werden bereits ab 50 km Entfernung vom Wohnort gewährt. Anstelle der Erstattung von Übernachtungs- oder Fahrtkosten kann das Mitglied auch einen Mietwagen wählen. Hierfür erstattet der BAVC die Kosten für bis zu 7 Tage à 80 €, im Ausland bis insgesamt 500 €. Für die Mietwagenoption gilt keine Mindestentfernung vom Wohnort.
Übernimmt der BAVC bei einer Panne im Ausland auch den Fahrzeugrücktransport?
Ja. Im Mobilschutz EURO und WELT organisiert der BAVC bei einem Fahrzeugausfall im europäischen Ausland den Rücktransport des Fahrzeugs an den Wohnort des Versicherten und übernimmt auch die Kosten für diesen Rücktransport, wenn das Fahrzeug nicht innerhalb von 3 Werktagen wieder fahrbereit gemacht werden kann.
Übernimmt der BAVC bei einer Panne in Deutschland auch den Rücktransport des Fahrzeuges an den Wohnort?
Ja. Alternativ zur Erstattung von Übernachtungs-/Fahrt- oder Mietwagenkosten bietet der BAVC im Mobilschutz EURO und WELT in Deutschland auch den Pick-up-Service an. Dabei übernimmt der BAVC die Kosten für den gemeinsamen Transport von Fahrzeug und Insassen, wenn das Fahrzeug nach Panne oder Unfall am nächsten Tag nicht fahrbereit gemacht werden kann.
Welche Leistungen umfasst der Ersatzteilversand ins Ausland?
Im Mobilschutz EURO und WELT kümmert sich der BAVC um Beschaffung und Versand von am Schadenort nicht verfügbarer Ersatzteile und trägt die Kosten für den Versand, wenn die Entfernung zum Wohnort mindestens 50 km beträgt.
Übernimmt der BAVC auch die Kosten für Fahrzeugverzollung/Verschrottung im Ausland?
Ja. Im Mobilschutz EURO und WELT übernimmt der BAVC die Verfahrenskosten für ggf. erforderliche Verzollung oder die Kosten für die Verschrottung des Fahrzeugs, wenn die Entfernung zum Wohnort mindestens 50 km beträgt.
Welche Leistungen umfasst die Fahrzeugabholung nach Fahrerausfall?
Im Mobilschutz EURO und WELT werden die anteiligen Kosten für die Rückholung des Fahrzeugs bei Krankheit oder Tod des Fahrers erstattet. Zusätzlich werden die Übernachtungskosten der Insassen für bis zu 3 Nächte à 85 € pro Nacht und Person erstattet. Voraussetzung: Die Entfernung zum Wohnort beträgt mindestens 50 km.
Trägt der BAVC auch die Kosten für die Fahrzeugunterstellung nach Panne, Unfall oder Diebstahl im Ausland?
Ja. Im Mobilschutz EURO und WELT übernimmt der BAVC die Kosten für die Unterstellung des Fahrzeugs vor Rücktransport, Verzollung oder Verschrottung für bis zu zwei Wochen. Voraussetzung: Die Entfernung zum Wohnort beträgt mindestens 50 km.
Hilft mir der BAVC auch in besonderen Notfällen?
a. Im Mobilschutz EURO und WELT organisiert der BAVC die erforderlichen Maßnahmen und übernimmt bis zu 500 € der Kosten dafür.
Welche Leistungen beinhaltet der BAVC-Fahrradschutz?
Im Mobilschutz EURO und WELT ist auch ein auf Reisen benutztes und notwendiges Fahrrad/Pedelec geschützt. Hier übernehmen wir bis zu 75 € der Reparaturkosten. Bei Reiseabbruch nach Diebstahl erstatten wir Mehrkosten für die Rückreise zum Heimat-, Ausgangs- oder Zielort der Tagesetappe bis zu 250 € je Versicherungsfall. Der Fahrradschutz gilt im Inland und angrenzenden Ausland.
Hilft mir der BAVC auch bei Schlüsselverlust?
Ja. Für die Beschaffung eines Ersatzschlüssels zahlt der BAVC bis zu 120 € pro Panne. Diese Leistung gilt in allen Leistungspaketen: Mobilschutz BASIS, EURO und WELT.
Hilft mir der BAVC auch bei Naturkatastrophen im Ausland?
Ja. Im Mobilschutz EURO und WELT hilft der BAVC in diesem Fall bei der Beschaffung einer Übernachtungsmöglichkeit und übernimmt die Kosten für drei Übernachtungen. Alternativ übernimmt der BAVC die Kosten für Weiter-/Rückfahrt und 1 Übernachtung sowie die Mehrkosten für Verpflegung und Fahrzeugabholung, falls das Fahrzeug am Schadenort zurückgelassen werden muss.
Wie viel zahlt die integrierte Kfz-Unfallversicherung im Schadensfall?
Die Unfallversicherung ist Bestandteil von Mobilschutz EURO und WELT. Bei einem Unfall im Zusammenhang mit dem Gebrauch des Fahrzeugs leistet sie eine Invaliditätsgrundsumme von 50.000 € für Fahrer und berechtigte Insassen bei einem Invaliditätsgrad von mehr als 20 %. Die Kfz-Unfallversicherung (Insassenunfall) ist nach dem Pauschalsystem abgeschlossen.
Welche Hilfe erhalte ich, wenn mein Fahrzeug im Ausland gestohlen wird?
Wird das Fahrzeug im Ausland gestohlen, übernehmen wir die Kosten für eine Weiter- oder Rückfahrt oder alternativ die Kosten für einen Mietwagen bis zu 500 €.
 

Übrigens: Die BAVC-Familientarife
gelten auch auf getrennten Reisen

Menschen mit Koffer in entgegengesetzter Richtung
  • Für Ehegatten und Kinder bis 23 Jahre auch bei getrenntem Haushalt
  • Für Kinder bis 27 Jahre in der ersten Ausbildung und im gemeinsamen Haushalt
  • Für nichtehelichen Lebenspartner in häuslicher Gemeinschaft
Kinder im Auto
Mobilschutz WELT Familie nur 74,50 €/Jahr

Mit europaweiter Pannenhilfe ohne Kostenlimit, Mietwagen ab der Haustür und weltweitem Personenschutz.